Verfolgte Homosexuelle: Tinder warnt Nutzer bei Einreise در LGBT-feindliche Länd

Translating…

Verfolgte HomosexuelleTinder warnt Nutzer bei Einreise in LGBT-feindliche Länder

Dating kann für nicht heterosexuelle Menschen in vielen Ländern gefährlich sein, es drohen Haft oder schlimmere Strafen. Tinder warnt Nutzer künftig vor der Einreise und macht sie erst einmal automatisch unsichtbar.

Tinder warnt: Vorsicht beim Dating in LGBT-feindlichen Ländern

Mike Blake/REUTERS

Tinder warnt: Vorsicht beim Dating in LGBT-feindlichen Ländern

Tinder führt eineautomatische Reisewarnungein: Wer eines von derzeit rund 70 Ländern betritt, in denen Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuellekriminalisiert und verfolgtwerden, bekommt beim ersten Aufrufen der Dating-App nach der Einreise einen entsprechenden Hinweis angezeigt. Der basiert auf den von der App erhobenen Standortdaten.

In dem Hinweis heißt es (übersetzt aus dem Englischen): “Deinem Standort nach zu urteilen, befindest du dich an einem Ort, an dem die LGBT-Gemeinde bestraft werden kann. Wir wollen, dass du Spaß hast, aber deine Sicherheit hat für uns höchste Priorität.” Es folgt der Rat, beim Verwenden der App und beim Treffen mit neuen, unbekannten Menschen besonders vorsichtig zu sein.

Außerdem müssen Nutzer mit einem von zwei Buttons festlegen, ob sie in dem jeweiligen Land nicht auf Tinder angezeigt werden oder weiterhin sichtbar sein wollen. Bis sie sich entscheiden haben, bleiben sie für alle anderen Nutzer ausgeblendet.

Wollen sie gefunden werden können, werden ihre Angaben zur sexuellen Orientierung sowie zum Geschlecht dennoch nicht angezeigt. Über einen Link können sie außerdem mehr zur Gesetzeslage im jeweiligen Land erfahren.

Die Liste der LGBT-feindlichen Länder basiert aufErhebungen der ilga world(International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association), in der 1592 Organisationen aus 155 Ländern vertreten sind.

Die neueTinder-Funktion wird in den kommenden Tagen für alle Nutzer ausgerollt.

pbe

insgesamt 13 Beiträge

“Wer eines von derzeit rund 70 Ländern betritt, in denen Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuelle kriminalisiert und verfolgt werden …”. So viele, ist schon irgendwie traurig.

“Wer eines von derzeit rund 70 Ländern betritt, in denen Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuelle kriminalisiert und verfolgt werden …”. So viele, ist schon irgendwie traurig.

wird denn dann nur die sexuelle Orientierung von LGTB ausgeblendet oder auch die von Heteros. Dann könnte man ja sagen, jeder bei dem nichts angezeigt wird verhaftet.

wird denn dann nur die sexuelle Orientierung von LGTB ausgeblendet oder auch die von Heteros. Dann könnte man ja sagen, jeder bei dem nichts angezeigt wird verhaftet.

mein Beitrag enthielt die Worte “islamische Staaten” und schon wurde er wieder gelöscht. Nur gut, daß Ihr auf der Seite “der Guten” seid und die Welt vor schlimmen Äußerungen bewahrt. Aber: […]

mein Beitrag enthielt die Worte “islamische Staaten” und schon wurde er wieder gelöscht. Nur gut, daß Ihr auf der Seite “der Guten” seid und die Welt vor schlimmen Äußerungen bewahrt. Aber: “…Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache – auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazu gehört..” Um die Größe eines Hanns Joachim Friedrichs zu erreichen, müßt Ihr noch viel lernen. Aber vielleicht reicht es für einen Job bei Chinesischen oder Türkischen Medien. Dort muß man nur eine regierungskonforme Zensur beherrschen.

mein Beitrag enthielt die Worte “islamische Staaten” und schon wurde er wieder gelöscht. Nur gut, daß Ihr auf der Seite “der Guten” seid und die Welt vor schlimmen Äußerungen bewahrt. Aber: […]

mein Beitrag enthielt die Worte “islamische Staaten” und schon wurde er wieder gelöscht. Nur gut, daß Ihr auf der Seite “der Guten” seid und die Welt vor schlimmen Äußerungen bewahrt. Aber: “…Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache – auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazu gehört..” Um die Größe eines Hanns Joachim Friedrichs zu erreichen, müßt Ihr noch viel lernen. Aber vielleicht reicht es für einen Job bei Chinesischen oder Türkischen Medien. Dort muß man nur eine regierungskonforme Zensur beherrschen.

wo bitte kann man denn das Menschenrecht auf sexuelle Orientierung nachlesen?

wo bitte kann man denn das Menschenrecht auf sexuelle Orientierung nachlesen?

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

 

Read More

Categories tinder

Leave a Comment